Skip to content

Das Problem heißt Rassismus

Juli 17, 2012

20 Jahre sind nunmehr vergangen, als die Auswüchse des deutschen Volksmobs sich in Rostock Lichtenhagen von ihrer hässlichsten Fratze gezeigt haben.
Die Reaktionen hierauf waren: Verdrängung, Relativierung, ganz nebenbei wurde der Grundgesetzartikel mit dem Recht auf Asyl quasi abgeschafft und sowieso war man von staatlicher Seite nur auf das „Ansehen“ Deutschlands in der Welt bedacht…Das Problem heißt Rassismus…ob vom Gartenzaun-Nazi, dem deutschem Mob der auch heute noch in ungebrochener Tradition wütet (siehe Mügeln) oder eben von ganz offizieller Stelle, wo man sich im Schreddern von NSU-Unterlagen übt.

Deshalb rufen wir umso mehr dazu auf, mit uns gemeinsam auf die bundesweite Demonstration nach Rostock Lichtenhagen zu kommen, um den Pogromen zu gedenken.

Vamos!

Advertisements

From → Aktuelles

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: